Mittwoch, 13. Juli 2011

Ohrringhalter Vintage Style


Kennt ihr das? Unmengen von Ohrringen, die überall umherschwirren und man nie die findet, die man gerade tragen möchte?? Also ich kannte das Problem nur zuuu gut! Also hab ich beschlossen mir einen Ohrringhalter selber zu bauen. Das Problem, war, daß dieser natürlich stabil sein musste.

Der erste Arbeitsschritt bestand aus der Fertigung des Rahmes. Dazu hab ich ein Gouche-Blatt A4 in der Mitte ausgeschnitten so daß ein Rahmen enstand mit einer Breite von 2,5 cm. Dieses Papierrahmen hab ich dann einseitig dick mit elastischer Acrylreliefpaste bestrichen und das Ganze dann 2 Tage trocknen lassen. In der Zwischenzeit hab ich ein Blatt Lochpappe A4 mit Metallfarbe bemalt (Lila mit Gold gemischt damit ein Alt-Lila entsteht). Dabei musste man ganz schön aufpassen, daß die Löcher nicht zukleben. Nach dem Trocken hab ich diese Lochpappe auf den Papierrahmen geklebt (auf die unbehandelte Seite!)

Der nächste Schritt hat dann für die nötige Stabilität gesorgt. Lochblech habe ich entsprechend den Maßen des Rahmens (minimal schmaler und kürzer, damit es später nicht rausguckt) in Streifen geschnitten. Ich musste dafür leider eine normale Haushaltsschere nutzen. Das ging zwar, ist aber doch sehr schmerzhaft in der Hand auf dauer. Diese Streifen hab ich dann auf die Lochpappe geklebt (an der Stelle des Randes natürlich). normaler Bastelkleber ist ausreichend. Die Löcher des Lochblechs hab ich dann noch mit Kleber zugeschmiert, damit diese später nicht zum Vorschein kommen. Nach dem Trocknen wird dann nun auch diese Seite dick mit Reliefpaste bestrichen, wobei man aufpassen muss, daß man die Lochpappe nicht eintintet. :D

Zum Schluß, nach weiteren Tagen des Trockens, wurde der Rahmen noch mit Goldfarbe und Mosaiksteinen dekoriert. Die Goldfarbe wurde nach einiger Zeit grün, was dem Rahmen einen antiken Touch verleiht. Das war zwar ursprünglich nicht geplant, aber eigentlich sieht er so viel hübscher aus. Wenn alles Trocken ist wird der Rahmen gebogen. Ich hab Amarula-Dosen verwendet, die sind schön dick und stabil! Fertig :D

Im Moment arbeite ich an dem dritten Exemplar. Ich musste bei diesem das Lochblech mit Klammern fixieren, da es nicht drauf bleiben wollte. Diese haben sich in die Reliefpaste abgedrückt, so daß ich noch eine weitere Schicht Reliefpaste auftragen werden, die erste war mir sowieso zu dünn geraten :D

Kommentare:

  1. So einen hab ich auch ;) und ich liebe ihn!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön, daß er dir immer noch gefällt. :D

      Löschen
  2. Wo hast du denn das ganze Material herbekommen?

    AntwortenLöschen
  3. Die Lochpappe, die Farbe, die deko und die strukturpaste hab ich aus dem "Werken Spielen Schenken" in Berlin. Das Lochblech hab ich aus dem Optitec-Katalog..gibts auch ne Internetseite zu. :D

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich sollte für meine Freundin genau so einen Ohrringhalter machen der gefällt ihr bestimmt (mega lässig), kannst du mir nicht verraten was du alles genau dazu verwendet hast auch auf den Seiten die Deko? Und wie groß die Löcher bei dem Lochblech sind!? Lg

    AntwortenLöschen